Wetter.net ...

Wetter.com ...

Regenprognose ...

Herren & Frauen-Fußball
Hinrunde 2013/14 S.1

 

Fußball-Grafik Senioren-Bereich - Copyright: A.Protze

Willkommen auf cadenberge-online zur Fußballserie 2013/14 - Hinrunde. Wie bisher stehen die Teams aus der Samtgemeinde Am Dobrock im Mittelpunkt. Es werden nur Mannschaften geführt, die Spielberichte abgeben! Vereine aus der Umgebung können auf Wunsch auch aufgenommen werden, müssen sich aber auch mit Meldungen von Ergebnissen, Torschützen oder Berichten per E-Mail oder telefonisch unter 0 47 77 - 93 16 21 (AB) aktiv beteiligen. Spieler, Trainer, Betreuer, Offizielle oder Fans können Infos einliefern, auch die Gegner. Alle Beiträge werden so schnell wie möglich veröffentlicht, sofern sie sachlich und fair sind. Vielen Dank allen, die zum Informationsfluss beitragen!

TICKER- MELDUNGEN:

ZUM AKTUELLEN SPIELTAG ...

Zum letzten Spieltag 2012/13 ...

Zur Website des TSV Germania Cadenberge e.V.
TSV Geversdorf Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...
Fußballticker auf cadenberge-online
+ + + 4. Spieltag auf Kreisebene, Sonntag 25.08.2013, Kreisliga: Cadenberge holte ersten Punkt in Schiffdorf und rutschte trotzdem auf den letzten Platz ab ... Geversdorf rang Langen nieder durch umstrittenes Tor in der 90. Minute + + + 1. Kreisklasse: Wingst erkämpfte knappen Sieg bei den schwer zu bespielenden Hollenern + + + 3. Spieltag vom 14.- 18.08.2013: Geversdorf gewinnt bei Wesermünde II und schiebt sich nach oben ... Cadenberge unterliegt zuhause knapp gegen Nordholz und bleibt ohne Punkt + + + 1. Kreisklasse: Spitzenspiel in Osten zwischen B/O und Wingst endet remis + + + 2. Kreisklasse: Cadenberge II durch Auftaktsieg gegen Sahlenburg II gleich an der Spitze + + + 2. Spieltag auf Kreisebene am Sonntag, 11.08.2013: Zwei Siege (Geversdorf und Wingst), eine Niederlage (Cadenberge) für die hier geführten Samtgemeindeteams + + + Start in die Punktspielrunde verpatzt - hiesige Kreisligateams fingen sich am Sonntag, 04.08.2013 Niederlagen ein ... VfL Wingst holte in der 1. KK einen Punkt gegen BSO in Steinau + + + Kreispokal am 31.07.2013: SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt - TSV Geversdorf 1:8 ... SG Bülkau/Steinau/Odisheim - TSV Germania Cadenberge 6:5 n.E. ... SpVgg Mittelstenahe - VfL Wingst 6:7 n.E. + + + Herbert-Gluth-Turnier in Cadenberge - Freitag, 26.07.2013, Spiel um Platz 3: FC Neuenkirchen/Ihlienworth - SG Bülkau/Steinau/Odisheim 7:2 ... Endspiel: FC Basbeck-Osten - VfL Wingst 3:4 ... Ergebnisse von Mittwoch, 24.07.2013: TSV Geversdorf - SG Bülkau/Steinau/Odisheim 2:3 ... FC Basbeck-Osten - FC Neuenkirchen/Ihlienworth II 4:2 ... Ergebnisse von Sonntag, 21.07.2013: VfL Wingst - SG Bülkau/Steinau/Odisheim 3:0 ... FC Neuenkirchen/Ihlienworth - TSV Germania Cadenberge 4:1 ... Ergebnisse von Freitag, 19.07.13: TSV Geversdorf - VfL Wingst 0:3 ... TSV Germania Cadenberge - FC Basbeck-Osten 0:4 + + + Turnier in Kührstedt, 15.07.13: SG Bülkau/S/O - TSV Geversdorf 2:2 ... 12.07.13: FC Geeste 06 - TSV Geversdorf 1:1 + + + Freundschaftspiel von Sonntag, 14.07.2013: TSV Germania Cadenberge - SC Hemmoor 0:1 + + + Kreisligist Geversdorf testete seine junge Mannschaft gegen Eintracht Cuxhaven (1:7) und Güldenstern Stade (1:6) ... Allianz-Cup in Neuenkirchen: Cadenberge - Wanna/Lüdingwort 1:8 ... Cadenberge - Bülkau/S/O 0:2 + + +

 

Sprungmarken zu den Ligen 2013/14 (noch nicht alle vorhanden ...)

Herren:

alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel
alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel

 

alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel
alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel

Aktuelle Links: FC Basbeck-Osten, SC Hemmoor, RW Cuxhaven

Frauen:

alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel
alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel
alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel

Frauenfußball-Links: Immenbeck, Ahlerstedt/Ottendorf, Werder Bremen, HSV

alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel
Pressetext zum 100-jährigen Jubiläum des VfL Wingst: Vorschau auf die Fußball-Promi-Elf mit HSVer Manfred Kaltz beim Dobrock-Turnier 2013 - bereitgestellt von Michael Schlobohm, Wingst
TSV Neuhaus/Oste Logo - Copyright: Rainer Horch - Klick vergrößert.
VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...

Vorbericht zum Wingster Promi-Spiel: VfL Wingst AH - NFV/Toto-Lotto-Elf

Leckerbissen für alle Fußballfans

Am Freitag, 30. August 2013 erwartet alle Fußballfreunde auf dem Dobrock-Sportplatz des VfL Wingst ein erster echter Leckerbissen. Ab 18.30 Uhr trifft die Altherrenmannschaft der Platzherren in einem freundschaftlichen Vergleich auf die Toto-Lotto/NFV-Promiauswahl.

Die Gästeelf ist gespickt mit bekannten Namen:

Uwe Hain (Eintracht Braunschweig, Hamburger SV, VfL Wolfsburg), Georgi Tutundiew (Lok Plovdiv, 1. Liga Bulgarien), Matthias Weise (Hannover 96), Jörg Kretzschmar (VfL Wolfsburg, Bor. M’gladbach, SV Meppen, Hannover 96), Roman Woicicki (62 A-Länderspiele für Polen, FC Homburg, Hannover 96), Rainer Schumann (Fury in the Slaughterhouse), Thomas Seeliger (Fortuna Düsseldorf, Eintracht Braunschweig, AS Nancy Lorraine, 1.Liga Frankreich, SC Freiburg, TSV 1860 München, VFL Wolfsburg, FC St. Pauli), Andre Müller (Hannover 96, Werder Bremen, IK Start Kristianand (Norwegen 1. Liga), Örgrye IS (Schweden 1. Liga)), Patrik Grün (Hannover 96), Martin Groth (Hannover 96, Hansa Rostock, Hamburger SV), Michael Küpper (SF Ricklingen), Stefan Flint (Hannover 96), Asmus Weber (WM OK 2006), Oliver Menges (Arminia Hannover), 2.TW Alexander Lasic (Hannover 96), Trainer: Asmus Weber, Teamchef: Dieter Schatzschneider (Hannover 96, Hamburger SV, Schalke 04, Olympiaauswahl, Olympische Spiele Los Angeles).

Leiterin dieser Partie wird die frischgebackene Frauen-Regionalliga-Schiedsrichterin Frauke Wichmann (TSV Lamstedt) sein. Das Vorprogramm beginnt um 16.30 Uhr mit einem Vorspiel der B-Juniorinnen U17 II des VfL Wingst gegen den JFV Unterweser und um 18.15 Uhr findet die Ehrung der Wingster „Jugendfußballer des Jahres“ statt. Nach dem Prominentenspiel trifft die erste Frauenmannschaft um 20 Uhr auf die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt. Ab 20.45 Uhr wird das Supercup-Endspiel des FC Bayern München gegen den FC Chelsea im Zelt live übertragen. Wir freuen uns auf unterhaltsame Spiele…und viele Zuschauer.

Kader VfL Wingst: Meinhard Baack, Sascha Dick, Christian Dock, Mirko Hinck, Claus Hülsen, Maurice Lafrenz, Sascha Regner, Thomas Schneider, Jan-Gunnar Schröder, Frank Schumacher, Marcus Wobser, Andreas Sahlke, Michael Heinbockel, Stefan Hinck, Timo Horeis, Thomas Flemming; Betreuer Jens Schütt; Gastspieler: Sven Meyer (TSV Apensen), Thomas Brokelmann (TuS Güldenstern Stade), Dirk König (Deinster SV), Bernd Lange (TSV Germania Cadenberge)

Michael Schlobohm

TSV Geversdorf Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...Kreisliga Cuxhaven - TSV Geversdorf


4. Spieltag am Sonntag, 25.08.13 in Geversdorf:

(3.) TSV Geversdorf - (6.) TV Langen 2:1 (0:0)
Schiri: Benjamin Kerger, TSG Nordholz; ca. 90 Zuschauer

Pokalrevanche der Hausherren geglückt in einer spannenden Partie zwischen zwei gleichstarken Mannschaften

(ap) Zunächst plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin, denn kein Team öffnete seine Abwehr - ein vorsichtiges Abtasten, mehr nicht. Mit zunehmender Spieldauer häuften sich aber die Torchancen hüben wie drüben, wobei sich die Keeper auszeichnen konnten.

Nach einem Miertsch-Freistoß kam Niklas Stüven bei seinem Comeback nicht ganz an die in den Strafraum segelnde Flanke heran (22.). Er war der auffälligste Stürmer der Gastgeber und hätte in der 29. Minute allein vor dem gegnerischen Gehäuse die Führung markieren können, doch Langens Torwart Marvin Lüders rettete mit seinem rechten Fuß.

Spielerisch waren die Blauen zu Beginn etwas fahrig, leisteten sich so manchen Fehlpass oder Einwürfe zum Gegner. Langen wirkte von seiner Spielanlage her ein wenig reifer, konnte das bis zur Pause aber nicht umsetzen.

Die besseren Möglichkeiten besaß danach Geversdorf: Niklas Stüven drosch den Ball zehn Minuten nach der Pause aus ca. elf Metern über die Latte.

Mit dem 0:1 der Gäste durch Jannik Barg (60.) öffnete sich die Begegnung, denn Geversdorf spielte jetzt zielstrebiger nach vorne, wodurch sich aber auch Räume für Gegenstöße der Langener ergaben. Ein intensiver Schlagabtausch setzte ein (sieben gelbe Karten, 4:3), blieb aber ohne grobe Fouls.

Mirko Stroh hatte in der 67. Minute nach einer Flanke Ahmet Harmaners den Ausgleich auf den Fuß, den ein Gästeverteidiger am langen Pfosten grad noch verhindern konnte. Drei Minuten später köpfte Jens von Bargen das Leder gegen die Latte.

Auch Langen kam zu guten Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder am aufmerksamen Geversdorfer Schlussmann, Peter Detje, oder an zu geringer Präzision. Das machte schließlich Niklas Stüven besser, als er einen Heber zum 1:1 aus gut 12 Metern verwandelte (79.).

Fussball-KL_2013-14_Geversdorf-Langen_3erLeiste_396x96Florian Höhk rettet auf der Torlinie beim Fußball-Kreisligaspiel: Geversdorf - Langen 2:1 am 25.08.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertTorfreude bei den Hausherren beim Fußball-Kreisligaspiel: Geversdorf - Langen 2:1 am 25.08.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößert1:1-Situation beim Fußball-Kreisligaspiel: Geversdorf - Langen 2:1 am 25.08.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößert
Links: Matchwinner war Florian Höhk, der hier einen Schuss des Langeners Timmy Junge (Nr. 6) auf der Torlinie abwehrt und am Ende selber noch das Tor des Tages erzielt

Mitte: Mit einem Ausheber am Torschützen des 1:1, Niklas Stüven (vorne), verlieh Christoph Gellert (dahinter) seiner Freude Ausdruck

Rechts: In der Schlussphase kam es zu vielen Tacklings und rassigen Zweikämpfen, li. Langens Kai Lilienthal gegen Ahmet Harmaner (Mitte)

Fortsetzung Spielbericht: Die Partie stand jetzt auf des Messers Schneide - beide Teams wollten sich nicht mit einem Remis abfinden und spielten fortan mit offenem Visier. In der Schlussminute der regulären Spielzeit bekamen die Gastgeber an der linken Strafraumseite einen Freistoß zugesprochen.

Mirko Stroh spielte den Ball auf den Sechzehner zurück zu Florian Höhk, der sofort abzog und dessen Schuss im selben Moment von einem Langener Abwehrspieler abgefälscht wurde. Die Kugel nahm ihren Lauf über die Köpfe hinweg über die Torlinie, wo Niklas Stüven zusammen mit einem Gästeverteidiger stand.

Langen reklamierte vehement auf Abseits, doch der Schiri gab das Tor. Für ihn war die Situation zwar etwas unübersichtlich, da aber auch der Linienrichter keinen Regelverstoß signalisierte, galt der Treffer. Es war ein glücklicher, wenn auch nicht unverdienter Last-Minute-Sieg für den TSV Geversdorf, der in der Schlussphase energischer auftrat. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf auch entsprochen.

Am Freitag, dem 30.08.2013, kommt es im vorgezogenen Samtgemeinde-Derby zum Aufeinandertreffen von Cadenberge und Geversdorf um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz am Alten Postweg. Das Spiel wurde auf Wunsch der Oste-Kicker verlegt, um den 60. Geburtstag von Trainer Bernard Dzikowski am Samstag unbeschwert feiern zu können.

Aus Wingster Sicht keine glückliche Lösung, weil eine Stunde vorher um 18:30 Uhr das Spiel der Wingster Alt-Herren gegen die Toto-Lotto-Prominentenelf stattfindet.

Wer dieses Spiel sehen möchte, das voraussichtlich nicht länger als ca. 80 - 90 Minuten dauern dürfte, kann hinterher ja immer noch die zweite Halbzeit des Derbys in Cadenberge besuchen und so einen Fußball-gespickten Freitagabend abschließen.

Beide Partien dürften aus Sicht der beteiligten Vereine sehenswert und im Doppelpack ein ganz besonderes Highlight sein.

Videoclip: Geversdorf - Langen 2:1 am 25.08.2013
Videoclip zum Fußball-Kreisligaspiel: Geversdorf - Langen 2:1 am 25.08.2013 - Siegtor von Florian Höhk - Copyright: A. Protze, Klick auf das Bild startet die Übertragung ...

Das Siegtor von Florian Höhk (nicht im Bild), bei dem sich Langens Kapitän, Sven Lutter (li.), und Geversdorfs Niklas Stüven (2.v.li.) ein Gerangel an der Torlinie liefern

WMV-Datei (Windows Media Video), Größe 35 MB, Laufzeit 58 Sek.

Klick auf das Bild startet die Übertragung ...

 

3. Spieltag am Sonntag, 18.08.13 in Bad Bederkesa:

(12.) FC RW Wesermünde II - (5.) TSV Geversdorf 0:2 (0:1)
Anstoß 15:00 Uhr, knapp 50 Zuschauer

(rb/ap) Die Gäste erwartete eine lösbare Aufgabe in “Beers”, die sie auch problemlos meisterten. Denn es ging gleich gut los: In der 8. Minute dribbelte sich Felix Miertsch bis zur Grundlinie durch und zog den Ball auf den Fünfer zurück. Dort wartete Dominic Höhmann und hatte keine Mühe, das Leder zum 0:1 in die untere rechte Ecke zu schieben - ein Auftakt nach Maß!

Geversdorf blieb überlegen während der gesamten Partie, ließ Wesermünde II kaum zur einer echten Torchance kommen. Das einzige Manko blieb die Chancenverwertung der Blauen - so hätten Mirko Stroh, Jens von Bargen und Florian Höhk die Vorentscheidung schon vor der Halbzeit herbeiführen können.

Kurz vor der Pause kam es zu einem heftigen Zusammenprall der Geversdorfer Verteidiger Christian Scheibel und Maximilian Dölling. Bei einem Flugball stießen sie mit den Köpfen zusammen. Christian Scheibel zog sich eine Verletzung des Jochbeins zu und musste ins Bremerhavener Krankenhaus Reinkenheide eingeliefert werden. Dort soll er am Montag operiert werden. Wir hoffen, dass alles gut verläuft und wünschen Christian eine baldige Genesung!

Zehn Minuten nach dem Wechsel fiel dann die Entscheidung zugunsten der Geversdorfer nach demselben Muster wie beim ersten Treffer: Diesmal tankte sich Mirko Stroh bis zur Torauslinie durch. Dominic Höhmann löste sich erneut gut von den Gegenspielern und schaffte es, aus acht Metern frei zum Schuss zu kommen - wieder traf er unten rechts direkt neben dem Pfosten und es hieß 0:2 für die Gäste.

Danach hatten die Oste-Anrainer dieses faire Spiel fest im Griff und brachten das Ergebnis dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicher über die Runden. Mirko Stroh traf in der 70. Minute noch den Pfosten und Niklas Stüven aus 18 Metern die Latte (85.). Auf dieser Leistung lässt sich gut aufbauen.

TSV Geversdorf : Peter Detje (Tor), Maximilian Dölling, Christian Scheibel, Alexander von Allwörden (Abwehr); Dominic Höhmann, Florian Höhk, Ahmet Harmaner, Felix Miertsch, Fabian von Bargen und Mirko Stroh (Mittelfeld); Jens von Bargen (Sturm)

Auswechselungen: 40. Henning Gellert für Christian Scheibel, 80. Niklas Stüven für Mirko Stroh, 85. Ole Echtermeyer für Felix Miertsch

 

2. Spieltag am Sonntag, 11.08.13 in Geversdorf:

(8.) TSV Geversdorf - (5.) MTV Bokel 3:2 (0:2)
Anstoß 15:00 Uhr, Ca. 100 Zuschauer

(rb/ap) Beim Aufeinandertreffen der beiden Ex-Bezirksligisten sahen die Gäste nach 45 Minuten fast schon wie der Sieger aus. Die Geversdorfer begannen zwar recht gut und hatten durch Mirko Stroh und Jens von Bargen Einschussmöglichkeiten, die sie aber noch nicht nutzten.

Der Druck des Gegners führte dann zu immer mehr Schnitzern in der heimischen Abwehr, die in ein strafstoßreifes Foul von Christian Scheibel an Oliver Fröhlich mündeten. Schiri Peter Trautmann (TuRa Hechthausen) gab Elfmeter, den Bokels Sven Bedürftig zum 0:1 im Netz unterbrachte (24.).

Das nächste Tor für die Gäste fiel nur fünf Minuten später. Einen langen Abschlag des Bokeler Torwarts Patrick Rademacher unterschätzte Christian Scheibel, so dass Marius Rebien nur noch zum 0:2 einzuschieben brauchte.

Danach brachten beide Sturmreihen nichts mehr zustande, wobei Bokel kurz vor der Halbzeit sogar die Möglichkeit zum 0:3 hatte, Sven Bedürftig das Leder aber über die Latte hob. Glück für die Hausherren.

Nach dem Wechsel kämpften sich die Geversdorfer zurück ins Spiel. Mirko Stroh startete aus dem Halbfeld ein energisches Solo, zog vom rechten Sechzehner ab und der Ball klatschte vom linken Innenpfosten zum 1:2-Anschluss ins Bokeler Gehäuse (52.).

Nun witterte die Heimmannschaft Morgenluft, verspürte neue Kräfte und bäumte sich heftig auf! Auf einmal lief es für sie wie am Schnürchen. Nach einer Ecke Mirko Strohs war Routinier Jens von Bargen zur Stelle und schädelte die Kugel zum 2:2-Ausgleich in die Maschen (70.).

Von Bokel war nicht mehr viel zu sehen, während Geversdorf alles auf eine Karte setzte. Die Hausherren gaben noch einmal richtig Gas. Ihre Schlussoffensive wurde auch belohnt.

Vier Minuten vor dem Abpfiff blieb es Youngster Felix Miertsch vorbehalten, den Siegestreffer zu erzielen. Sein Flachschuss zum 3:2 aus 16 Metern ins linke untere Eck drehte die Partie dank einer tollen Energieleistung und dürfte das Selbstvertrauen der Oste-Kicker für die kommenden Aufgaben kräftig steigern.

TSV Geversdorf : Peter Detje (Tor), Maximilian Dölling, Christian Scheibel, Alexander von Allwörden (Abwehr); Dominic Höhmann, Ahmet Harmaner, Felix Miertsch, Florian Höhk und Mirko Stroh (Mittelfeld); Jens von Bargen und Thomas Sander (Sturm)

Auswechselungen: 40. Fabian von Bargen für Christian Scheibel, 70. Henning Gellert für Dominic Höhmann

 

1. Punktspiel am Sonntag, 04.08.13 in Loxstedt-Dedesdorf:

SG Landwürden - TSV Geversdorf 3:1 (1:0)

(rb/ap) Nach dem guten Pokalspiel eine bittere Niederlage für die jungen Geversdorfer zum Auftakt der Punktspielrunde.

Die Gastgeber kauften der Oste-Elf den Schneid ab, traten couragierter auf und ließen die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Als Geversdorfs Torwart van Rossum den Ball aus den Händen fallen ließ, war Landwürdens Dennis Napolitano zur Stelle und schob die Kugel zum 1:0 über die Linie (33.).

Aber es kam noch schlimmer: In einer unübersichtlichen Situation wollte Maximilian Dölling den Ball wegschlagen, traf aber nur Henning Gellert, von dem das Leder zum 2:0 ins eigene Tor sprang (50.).

Derselbe Spieler war auch am letzten Treffer Landwürdens beteiligt. Ein leichtfertiger Ballverlust an den Kapitän der Hausherren, Malte Müller, und es stand in der 60. Minute 3:0.

Einen Lichtblick brachte dann Geversdorfs Ehrentor zum 1:3 durch Ahmet Harmaner. Er vollendete eine Ecke volley und aus kurzer Entfernung in die Tormitte (68).

Danach lagen Licht und Schatten wieder dicht beieinander: Erst verursachte der eingewechselte Ole Echtermeyer einen Strafstoß, den Keeper Jorrik van Rossum aber bravourös hielt. So ging es auf und ab ohne klare Linie - was war los mit der jungen Truppe?

Überflüssig und ärgerlich auch die beiden folgenden gelb-roten Karten für Geversdorf: Dominik Höhmann fing sich innerhalb der 76. Minute gleich zwei Verwarnungen ein und wurde suspendiert, gefolgt vom übermotivierten Felix Miertsch, dessen zweites Foul fast schon “dunkelrot” aussah (85.).

Kommen wir wieder zum Positiven: Unberührt von so vielen Leistungsschwankungen ragte Routinier Jens von Bargen durch Konstanz und läuferischer Stärke heraus. Er hatte am Sonntag Geburtstag und wurde 45 Jahre “jung”, wozu wir herzlich gratulieren! Ein Sieg hätte ihm sicher gut gefallen, aber das kann man ja nachholen ...

Fazit: Alles in allem eine ärgerliche Niederlage gegen einen schlagbar erscheinenden Gegner. Die Oste-Kicker können zweifellos mehr. Vielleicht fehlt auch nur der zündende Funke: Mal wieder in Führung zu gehen, um dann befreit aufzuspielen.

Geversdorf setzte ein: Jorrik van Rossum (Tor), Christian Scheibel (Libero), Maximilian Dölling, Ahmet Harmaner und Alexander von Allwörden (Abwehr), Dominic Höhmann, Mirko Stroh, Fabian von Bargen und Felix Miertsch (Mittelfeld), Niklas Stüven und Jens von Bargen (vorn)

Auswechselungen: 42. Henning Gellert für Christian Scheibel; 75. Ole Echtermeyer für Maximilian Dölling


Kreispokal Runde 2: Mittwoch, 07.08.13 um 19:30 Uhr:

TSV Geversdorf - TV Langen 1:2 (1:1)

(rb/ap) Geversdorf spielte sehr gut mit und war durchaus gleichwertig. Gegenüber dem verpatzten Saisonstart in Landwürden waren die Gastgeber nicht wiederzuerkennen.

Die Gäste konnten allerdings in der 20. Minute durch
Maik Schulz vorlegen. Fünf Minuten später gelang Geversdorfs Kapitän, Florian Höhk, per Kopfball der Ausgleich zum 1:1.

In der 55. Minute hielt Peter Detje einen Foulelfmeter bei den Oste-Anrainern. Dann aber doch das
1:2 durch den Langener Sechser, Timmy Junge (72.).

Trotz aller Bemühungen der Hausherren brachten die Bremerhavener Vorstädter ihren Vorsprung durch - ein Unentschieden und das damit verbundene Elfmeterschießen wären auch verdient gewesen.

 

Kreispokalpiel am Mittwoch, 31.07.13 in Wittstedt:

SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt - TSV Geversdorf 1:8 (1:5)

Torfolge:

0:1 (05.) Mirko Stroh
0:2 (16.) Jens von Bargen
0:3 (25.) Jens von Bargen
0:4 (29.) Felix Miertsch
0:5 (36.) Ahmet Harmaner
1:5 (42.) WDB

1:6 (56.) Mirko Stroh
1:7 (74.) Kevin von Thaden
1:8 (85.) Mirko Stroh

(rb/ap) Zwei frühe Tore gaben den Oste-Kickern die nötige Sicherheit in ihrem besten Spiel nach einer schlechten Vorbereitung, in der am vergangenen Montag (29.07.13) allerdings schon der erste Erfolg des neuen Spieljahres mit 1:0 gegen D/A III eingefahren wurde.

Geversdorf überzeugte spielerisch gegen den letztjährigen Dritten aus der Kreisklasse. So war auch der Kantersieg auf dem kleinen Platz in Wittstedt eine positive Überraschung. Die Gastgeber mussten in der 85. Minute noch eine Gelb-Rote Karte hinnehmen, was am Spielverlauf aber nichts mehr änderte.

Geversdorf setzte ein: Jorrik van Rossum (Tor), Christian Scheibel (Libero), Maximilian Dölling, Ahmet Harmaner und Alexander von Allwörden (Abwehr), Dominic Höhmann, Mirko Stroh, Fabian von Bargen und Felix Miertsch (Mittelfeld), Niklas Stüven und Jens von Bargen (vorn)

Auswechselungen: 46. Florian Höhk für Jens von Bargen, 60. Kevin von Thaden für Niklas Stüven, 70. Henning Gellert für Christian Scheibel

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...VfL Wingst

Spiele und Torschützen des VfL Wingst, WE 16. - 18.08.13:


1. KK Staffel 1, FC Basbeck-Osten I - VfL Wingst I 2:2
Michael Otto und Niklas Hinck

2. KK Staffel 1, TuRa Hechthausen - VfL Wingst II 4:2
Bernd Semmling und Daniel Schlobohm

4. KK, VfL Wingst III - SV Spieka II 4:5
Tom Krug (2), Maik Riggers, Thimo Hahn

AH-Staffel 1, SG Bülkau/Steinau-Odisheim II - VfL Wingst 1:2
Stephan Budnik und Dennis Föge

 

1. Kreisklasse Cuxhaven - VfL Wingst

2. Spieltag am Sonntag, 11.08.13 in Oberndorf:

(8.) TSV Oberndorf - (5.) VfL Wingst 1:4 (1:3)

Den Wingstern gelang ein Einstand nach Maß, als Timo Horeis bereits in der 2. Minute zum 1:0 einköpfen konnte. In der 29. Minute konnte sich Jendrik Gerdts gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und passte auf Niklas Hinck, der mit einem Schlenzer ins lange Eck für das 2:0 sorgte.

Mit der einzigen Chance im ersten Spielabschnitt verkürzten die Gastgeber in der 43. Minute durch Nils Gerken auf 1:2. Doch bereits im Gegenzug konnte Timo Horeisauf Vorarbeit von Nils Erdmann den alten Abstand wieder herstellen.

In der 67. Minute sorgte Timo Horeis mit seinem dritten Treffer für die Entscheidung in dieser Partie, als sich die Oberndorfer Hintermannschaft nicht einig war.

Für Wingst spielten Benjamin Maire (Tor), Nils Köllner, Hendrik Vagts, Hendrik Mahler, Jannis Borchert (68. Jannik Hardekopf), Stefan Kutzinski, Nils Erdmann, Jendrik Gerdts (75. Michael Otto), Tim Schlobohm, Timo Horeis, Niklas Hinck (70. Marvin von Holten)

Michael Schlobohm

 

1. Spieltag am Freitag, 02.08.13 um 19:30 Uhr in Steinau:

SG SG Bülkau/Steinau/Odisheim - VfL Wingst 1:1 (0:0)

Die Wingster dominierten die ersten 15 Minuten, kamen aber nicht zum Torerfolg. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und der VfL Wingst hatte mehrfach Glück, nicht den Führungstreffer hinnehmen zu müssen.

Ein eher harmloser Ball gelangte in der 52. Minute zum stärksten Akteur der Gastgeber, Jan-Philip Griemsmann, und dieser ließ dem guten Wingster Torhüter Benjamin Maire beim 1:0 keine Chance.

Der Ausgleich fiel im Gegenzug nur eine Minute später, als Timo Horeis den Ball gekonnt ins lange Eck zum 1:1 einschießen konnte. Danach gab es noch weiter Chancen auf beiden Seiten, aber ohne zählbaren Erfolg.

Für Wingst spielten Benjamin Maire (Tor), Nils Köllner, Hendrik Vagts, Hendrik Mahler, Jannik Hardekopf (55. Stefan Hinck), Stefan Kutzinski, Michael Otto (78. Jannis Borchert), Nils Erdmann (60. Jendrik Gerdts), Tim Schlobohm, Marvin von Holten, Timo Horeis

Michael Schlobohm

Fußball 1. Kreisklasse Cuxhaven 2013-14: BSO - Wingst 1:1 am 02.08.13 - Timo Horeis am Ball - Foto Schlobohm, Klick vergrößert
Spielfoto: Da keine Bildbeschreibung mitgeliefert wurde, kann hier nur geraten werden: Möglicherweise das Ausgleichstor von Timo Horeis (Mitte). Foto Schlobohm, Klick vergrößert

Zur Website des TSV Germania Cadenberge e.V.2. Kreisklasse Cuxhaven - TSV Germ. Cadenberge II


1. Spieltag am Sonntag, 18.08.13 um 13:00 Uhr, Platz II:

TSV Germania Cadenberge II - SF Sahlenburg II 4:1

Auftaktsieg für 2. Herren

Endlich dürfen wir auch wieder ran. Da wir aus verschiedenen Gründen nur noch 11 Mannschaften in der 2. KK haben, mussten wir uns bis zum 18.8.13 gedulden. Das gefällt mir nicht! Ist aber so. Na ja. Nach 7 Wochen Vorbereitung war es ja nun soweit und die Sportfreunde aus Sahlenburg waren zu Gast. Erstmal 'n Gegner, über den man nicht viel weiß. So´n Mix aus der 2. und 3. der letzten Saison …

Das kam dabei raus:
 
1:0 Czyborra, Foulelfmeter nach Foul an Tim Schumacher
2:0 Czyborra, Handelfmeter
3:0 Schumacher, Einzelaktion
4:0 Kefasi nach toller Kombination über Nordmann und Bolduan
4:1 nach Ecke für SF in der letzten Minute

Hört sich gut an. War es ca. 70 Minuten auch. Vieles aus der sehr langen Vorbereitung wurde gut umgesetzt und wenn man es genau nimmt, hatte Sahlenburg 2 Torchancen. Einen Freistoß in der ersten Halbzeit, der vom starken Eckhoff klasse pariert wurde, und einen Fernschuss an den Pfosten. Beim Tor in der letzten Minute hatten wir wohl schon abgeschaltet.

Dafür, dass wir letzte Saison noch die totale Schießbude waren, war das schon stark. Die Elfmeter waren beide berechtigt und die anderen beiden Tore waren neben weiteren Großchancen gut herausgespielt. Das konnte man sich gut ansehen. Scheint bei den für unsere Verhältnisse sehr vielen Zuschauern auch ganz gut angekommen zu sein. Zumindest war die Stimmung, besonders beim 4:0 durch Neuzugang Stefan (Trymore Kefasi aus Zimbabwe) klasse. Vielleicht kommt der ein oder andere ja wieder …

Noch was? Jo. Hoffe die beiden Verletzten aus dem Spiel haben nicht zu lange mit ihren Blessuren zu tun. "Trotsche" (Nico) Mahler hat vielleicht etwas früh wieder angefangen und eine Fußverletzung ist ohne Gegnereinwirkung wieder aufgebrochen. Und "Kurdenturbo" Dougan ist auf die Hand gestürzt. Zum Glück konnten wir die Hand mit eisgekühltem Strothmann kühlen, da ging es dann einigermaßen weiter.

Loben will ich Einzelne nicht unbedingt, weil das eine gute Mannschaftsleistung war. Das wir 'n guten Torwart haben, brauch ich nicht jede Woche zu schreiben und Tim Schumacher hat sein bestes Spiel gemacht, seit ich sein Trainer bin. Der hat übrigens das Tor geschossen und nicht "Pupsi" (Jens Schumacher), wie viele wahrscheinlich vermutet haben. Käpt'n "Poldi" (Patric Bolduan?) war "sehr super". Rest war gut.

Fazit und Ausblick: Wir sind auf einem guten Weg. Man erkennt im Großen und Ganzen, was wir spielen wollen und das hat ordentlich ausgesehen, bis die Jungs erschöpft waren. Ist auch kein Wunder, weil wir andere Sachen als Rennen trainiert haben. Mit Matti Allers, Marek Grave und Marten Schruteck haben drei Mann mitgespielt, die uns sonst nicht zur Verfügung stehen. Müssen wir sehen, wie andere die Positionen spielen.

Wie der Sieg einzuordnen ist, kann ich nicht sagen, dafür ist die Saison noch zu jung, aber die Tabelle schneide ich mir aus, weil ich nicht denke, dass wir sehr lange an der Spitze bleiben. Dafür wird evtl. schon "Piffel" Maire sorgen, geschätzter Kollege und Trainerfuchs vom nächsten Gegner, VfL Wingst II. Gegen die holen wir meistens wenig bis gar nichts. Warum weiß ich auch nicht, weil es eigentlich ein Team auf Augenhöhe ist … wir werden sehen.

Ach ja. Nach'm Saisonziel werd ich öfter mal gefragt: Also wen es interessiert … Meines Wissens steigt keiner ab, also ist Klassenerhalt Schwachsinn. Ansonsten habe ich nix quantifiziert und stell mir vor, dass wir bis zur Winterpause so Fußball spielen können, wie ich es mir vorstelle. In der mega-langen Winterpause dann die restlichen Fehler ausmerzen und in der Rückrunde nichts mehr verlieren …

Werden sich viele wieder das Maul drüber zerreißen und als "Klugscheißermist" abtun, aber das ist mir wurscht. Ist 'ne super junge Mannschaft, die alle “voll Bock” auf Fußball haben und die bisher auch machen, was sie sollen. Das gefällt mir.

Bernd von Rönn

 

Kreisliga Cuxhaven - TSV Germania Cadenberge


3. Spieltag am Mittwoch, 14.08.13 um 19:30 Uhr:

(14.) TSV Germania Cadenberge - (10.) TSG Nordholz 1:2 (0:1)
Schiri: Hauke Kahrs, FC Land Wursten

Germania immer noch ohne jeden Punkt

In der vorgezogenen Partie standen sich zwei völlig verunsicherte Mannschaften gegenüber, da beide Teams bisher ohne einen einzigen Punkt in die Saison gestartet waren. Personell konnte nur das Team aus Nordholz aus dem Vollen schöpfen.

Germania musste hingegen auf 10 Spieler aus dem derzeitigen Kader verzichten und so standen "nur" 12 Spieler zur Verfügung. Mit einem Vorziehen der Partie haben wir uns wohl mehr oder weniger ins eigene Fleisch geschnitten. Kurzfristig haben sich dann noch zwei Spieler der 2. Herren (Bolduan und Nordmann) bereit erklärt, im Falle eines Falles einzuspringen.

In der ersten Halbzeit hatte Nordholz einen leichten Feldvorteil. Wären wir etwas geschickter gewesen, hätten aber auch wir in Führung gehen können (Sander, Brüns). Und so passierte das, was uns immer wieder passiert. Chancen auslassen (Verunsicherung) und durch Unachtsamkeiten in Rückstand geraten (auch Verunsicherung).

Gut, beim 2. Gegentreffer hat der Schiri schon ein bisschen mitgeholfen, aber warum sollten wir den Herren in schwarz nicht auch mal einen Fehler zugestehen. Der Treffer wäre trotz zweimaliger Abseitsstellung (1. beim Pass und 2. nach dem Lattenpraller) zu verhindern gewesen. Jedoch hatte alle Spieler, die hätten eingreifen können, die Orientierung verloren. Somit war die Torfolge im ersten Durchgang 35. und 39. Spielminute Treffer für Nordholz.

Von Cadenberger Seite her spielerisch nicht schön, aber zumindest stimmte bei den meisten Spielern der Einsatz. In den ersten zwanzig Minuten der 2. Halbzeit ein kaum verändertes Spiel. Nordholz zog sich auf dem kleinen Platz immer weiter zurück. In der 65. Spielminute wurde Reyelt für Olsowski eingewechselt und wir spielten jetzt ohne Libero weiter.

Die Anzahl der Chancen erhöhte sich merklich, aber Tore wollen einfach nicht fallen: Lattenschuss von Schruteck, Brüns aus 3 Metern, Sander per Kopfball, Surek per Freistoß usw. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Nordholzer gelang Rene Steffen in der 77. Spielminute der Anschlusstreffer zum 1:2. Für Rene war das bereits der 3. Treffer im 3. Spiel und damit hat er jetzt schon genauso viele Tore erzielt wie in der gesamten Vorsaison. Aufgrund der 2. Halbzeit wäre eine Punkteteilung im Bereich des Möglichen gewesen, aber so blieb es bei der 3. Niederlagen im 3. Spiel.

Team: Hackmann, Hülsenberg, Tollkühn, Olsowski (65. Reyelt), von Rüsten, Brüns, Surek, Sander, Schruteck, Steffen und Griemsmann. Als stand-by Nordmann und Bolduan

Dirk Meier

 

2. Spieltag am Sonntag, 11.08.13 in Cuxhaven-Brockeswalde:

(8.) RW Cuxhaven II - (14.) TSV Germ. Cadenberge 4:3 (2:1)

Torfolge:

1:0 Bastian Faber 25.
2:0 Marcel Kolbenstetter 41.
2:1 Rene Steffen 42.
3:1 Sebastian Wöhlkens 49.
3:2 Dennis Sander 83. Strafstoß
3:3 Dennis Sander 89.
4:3 Bastian Müller 90.

Cadenberger Pechsträhne hält an - Germania verliert in der 105. Spielminute

Wir konnten uns zu Beginn der Partie, wie so oft, einige gute Chancen herausspielen, die leider ungenutzt blieben. Die Cuxhavener hingegen blieben immer wieder mit ihren Konterchancen gefährlich. Ein Stellungsfehler von Olsowski (Ball unterlaufen) nutzten die Cuxhavener zur 1:0 Führung.

Als Brüns sich den Ball im Mittelfeld abjagen ließ, stand wieder ein Cuxhavener alleine vor Hackmann und verwandelte zur 2:0-Führung. Wenig später fasste sich Steffen ein Herz und zieht mit Ball auf und davon. Aus 18 Meter Entfernung trifft Steffen unhaltbar zum 1:2.

Drei Minuten nach der Halbzeit das 3:1 für Cuxhaven. Wieder mal Tiefschlaf in der Cadenberger Abwehr und Cuxhaven stellt den 2 Tore-Unterschied wieder her. Die nun völlig verunsicherten Cadenberger bekamen nichts mehr auf die Reihe. Es folgten zwei Wechsel (Griemsmann für Brüns und Grave für Karberg) und die Partie nahm wieder an Fahrt auf.

Ein langer Ball von Grave landet im 16er bei Surek und dieser wird elfmeterreif zu Fall gebracht. Erst ließ der Schiri weiterspielen, bis ihn sein Assistent darauf hinwies, dass es sich um einen Elfmeter handelte. Jetzt auch die richtige Entscheidung: Elfmeter für Cadenberge. Sander legt sich den Ball zurecht und verwandelt eiskalt zum 2:3.

Was folgte, waren endlose Diskussionen des Schiris mit den Zuschauern, RW-Spielern und seinem Assistenten. Dann wurden wieder 3 Minuten gespielt und 10 Minuten diskutiert. Jede Entscheidung dauerte bis zur Ausführung eine halbe Ewigkeit.

In der 93. Spielminute dann Eckball für Cadenberge. Surek´s Eckball wurde vom einen Ast, der auf das Spielfeld ragte, abgefälscht und landete bei Steffen. Rene hämmert den Ball zum 3:3 in die Maschen und ganz Germania jubelt.

Was jetzt folgte, waren noch mehr Diskussionen, ob so ein Tor überhaupt zählen darf. Und wieder waren 10 Spielminuten rum. Dann Spielunterbrechung, weil Steffen verletzt im Mittelfeld lag. Schiedsrichterball ja? - Nein? Auf jeden Fall wieder Chaos und weitere 2 Minuten.

Aus dieser Situation heraus ein langer Ball in den Strafraum und die Cadenberger Abwehr war sich nicht einig. Hülsenberg und Olsowski verlassen sich aufeinander und Hackmann steht einen Schritt zu weit vor seinem Tor. Ein langes Bein von Cuxhaven und es steht 4:3 und das in der sage und schreibe 105. Spielminute. Direkt danach Abpfiff.

Ich meine, warum müssen wir darunter leiden, dass es zu so vielen Spielverzögerungen kam? Hätte man nicht in der 95. Spielminute einfach abpfeifen können? Hätte, hätte Fahrradkette. Vielleicht hätten wir auch einfach das letzte Tor verhindern sollen und wären mit einem glücklichen Punkt - wegen Ast - nach Hause gefahren.

Team Cadenberge: Hackmann, Tollkühn, Hülsenberg, Olswoski, von Rüsten (70. Reyelt), Brüns (60. Griemsmann), Karberg (62. Grave), Steffen, Sander, Surek und Rieper

Dirk Meier

 

1. Punktspiel am Sonntag, 04.08.13 in Cadenberge, Platz II

TSV Germania Cadenberge - FC Lune 0:2 (0:0)

Glücklose Germanen verlieren Auftaktspiel

Bei sommerlichen Temperaturen von ca. 30 Celsius unterlagen die glücklos spielenden Germanen dem FC Lune mit 0:2.

Wir konnten die Partie recht druckvoll beginnen und erspielten uns auch sehr gute Chancen, die aber leider wieder einmal nicht genutzt wurden. Lune kam nur sporadisch vor das von Hackmann gehütete Gehäuse. Nach der ersten Trinkpause kamen wir nicht so recht wieder in Fahrt und es dauert bis zur 35. Spielminute bis wir wieder ins Spiel fanden.

Zu Beginn der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Wir hatten klar mehr Ballbesitz, konnten aber daraus kein Kapital schlagen und so kam, was kommen muss. Aus der Not heraus zieht Schmidt in der 80. Spielminute einfach mal aus 35 Metern ab und erwischt Hackmann kalt. Der Ball wurde immer länger und landete schließlich im langen Eck zum 1:0 für Lune.

Ganz Cadenberge danach in einer Schocklage, aus der man sich nicht mehr erholte und sogar noch das 2:0 in der 93. Spielminute hinnehmen musste. Eine absolut unglückliche Niederlage. Aufgrund der vielen vergebenen Chancen aber nicht unverdient.


Team Cadenberge: Hackmann, Olsowski, Karberg, Hülsenberg, von Rüsten, Tollkühn, Brüns, Surek (75. Peycke), Sander, Steffen, Griemsmann; Reyelt, Rieper und Grave als stand-by

Dirk Meier

 

Kreispokalpiel am Mittwoch, 31.07.13 in Steinau:

SG Bülkau/St./Od. - TSV Germ. Cadenberge 6:5 n.E. (2:2, 0:1)

Der Spielbeginn wurde kurzfristig auf 19.00 Uhr vorgezogen wegen fehlender Flutlichtanlage in Steinau. Nachdem Griemsmann und Steffen sehr gute Chancen ausließen, gelang Höhmann mit einer verunglückten Flanke doch das 1:0 für Germania.

Nach der Halbzeit erzielte Griemsmann per Konter, Vorlage Sander, das 2:0. Ab der 80. Spielminute drehte die SG dann völlig durch (nicht auf). Rote Karte für Bartels wegen Schiedsrichterbeleidigung. Kurz darauf auch noch Zuschauer auf dem Platz, die den Schiedsrichter total verunsichert haben, und nur Entscheidungen gegen uns.

In der 82. Spielminute das 1:2 für Büllkau. In der 94. Spielminute das 2:2 und weitere 4 Spielminuten Nachspielzeit. Ich will nicht als schlechter Verlierer erscheinen, aber das was da abging, habe ich seit einer Ewigkeit nicht mehr erlebt.

Elfmeterschießen: Bülkau trifft, Sander trifft, Bülkau trifft, Karberg trifft, Hackmann hält, Brüns verschießt, Hackmann hält, Griemsmann trifft, Bülkau triftt, Hackmann verschießt, Bülkau trifft und Rieper verschießt.

Team Cadenberge: Hackmann, Becker (40. Rieper), Hülsenberg, Olsowski, Höhmann, Karberg, Brüns, von Rüsten (46. Reyelt), Sander, Steffen (75. Schruteck), Griemsmann

Dirk Meier

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...1. Kreisklasse Cuxhaven - VfL Wingst

Kreispokal Runde 2: Mittwoch, 07.08.13 um 19:30 Uhr:

SC Hemmoor - VfL Wingst 1:2 (0:1)

Die Wingster hatten in den ersten 15 Minuten mehrere gute Torchancen, kamen aber nicht zum Torerfolg. Danach kamen die Gastgeber etwa besser ins Spiel. In der 43. Minute konnte sich Tim Schlobohm auf dem rechten Flügel gekonnt durchsetzen und flankte millimetergenau auf den Kopf von Bernd Semmling, der ungehindert zum 0:1 einköpfen konnte.

Drei Minuten nach der Pause erhöhte Bernd Semmling nach Vorarbeit von Nils Köllner mit einem platzierten Schuss aus 13 Metern unter die Latte zum 0:2. Auch in der Folgezeit dominierten die Wingster das Spiel und Hendrik Mahler hatte Pech mit einem Kopfball an den Pfosten.

In der 74. Minute spielte der Wingster Libero Kevin Brandt einen Ball quer zum Strafraum. Hemmoors Tobias Teske witterte die Chance und vollstreckte zum 1:2-Anschlusstreffer. In der Schlussphase brachten die Wingster das Spiel über die Runden und zogen verdient in die nächste Pokalrunde ein.

 

Kreispokalpiel, Runde 1 am Mittwoch, 31.07.13 in Mittelstenahe:

SpVgg Mittelstenahe - VfL Wingst 6:7 n.E. (1:0, 1:1)

Knapp an einer Blamage vorbeigeschrammt

Am Ende stand der Einzug in die nächste Runde. Das war aber auch fast das einzig Positive des Spieles. Offenbar war die Last des Turniersieges beim Gluth-Turnier in Cadenberge noch in den Köpfen der Wingster Spieler. Übertriebenes Einzelspiel, mangelndes Zweikampfverhalten und zu wenig Bewegung im Spiel machten es der Mannschaft unnötig schwer.

So dauerte es bis zur 87. Minute, ehe
Stefan Kutzinski mit einem platzierten Schuss von der Strafraumkante den Führungstreffer aus der 25. Minute egalisieren konnte und somit sein Team ins Elfmeterschießen rettete.

Dort trafen zunächst alle fünf Schützen beider Teams, für Wingst waren Marvin von Holten, Michael Otto, Hendrik Mahler, Nils Erdmann und Stefan Kutzinski erfolgreich. Danach verschoss der gute Libero der Platzherren seinen Strafstoß und
Tim Schlobohm traf zum 6:7.

Für Wingst spielten Benjamin Maire (Tor), Nils Köllner, Hendrik Vagts, Hendrik Mahler, Jannik Hardekopf, Stefan Kutzinski, Jendrik Gerdts (77. Michael Otto), Jannis Borchert (60. Nils Erdmann), Tim Schlobohm, Marvin von Holten, Niklas Hinck (15. Timo Horeis)

Michael Schlobohm

 

Frauenfußball VfL Wingst

Vorschau: Norddeutsche Meisterschaften der Frauen Ü35

Am Samstag, 10. August 2013 werden die Norddeutschen Meisterschaften der Frauen (Ü35) auf dem Dobrock-Sportplatz in Wingst ausgetragen. Turnierbeginn für die neun teilnehmenden Mannschaften ist um 12 Uhr, die Siegerehrung ist für 17 Uhr vorgesehen.

Es nehmen teil: SSV Sarzbüttel, UT Kiel (beide Landesverband Schleswig-Holstein), Altona 93, Walddörfer SV, BSV Hamburg, Niendorfer TSV (alle Landesverband Hamburg), TSV Eiche Neu St. Jürgen, SRV Erichshagen und der Titelverteidiger, SG Wingst.

Der Sieger qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften am 7. September 2013 in Duisburg. Nach dem Erfolg im letzten Jahr sind die Wingsterinnen sicher zum engeren Favoritenkreis zu zählen.

Michael Schlobohm

Siegerfoto der SG Lamstedt-Wingst
aus dem Jahr 2012 auf dem Platz von Altona 93

4. Norddeutsche Ü35-Frauenfußball-Meisterschaft 2012 in Hamburg-Altona - Sieger SG Lamstedt-Wingst- Foto privat, Klick vergrößert

P.S. Bericht vom diesjährigen Turnier folgt vorauss. noch ...

 

Wingster Fußballer des Jahres 2012/13

Schon traditionell werden beim VfL Wingst zum Saisonende die Fußballer des Jahres ausgezeichnet. In diesem Jahr konnten Katharina Dieckmann und Benjamin Maire die Ehrung von Fußballabteilungsleiter Michael Schlobohm in Empfang nehmen.

Der 33-jährige Torhüter
Benjamin Maire (Foto unten li.) ist ein Eigengewächs des Vereins, schon seit vielen Jahren aktiv und einer, auf den man sich immer verlassen kann. Nach einer kurzen Pause und einem Gastspiel in der zweiten Herrenmannschaft hütet er nun wieder das Tor der 1. Herrenmannschaft und wenn es seine Zeit erlaubt, ist er zudem auch bei den Wingster Alten Herren aktiv.

Katharina Dieckmann (Foto unten re.) hat sowohl bei den B-Juniorinnen als auch bei den Frauen konstant gute Leistungen abgeliefert und fehlte bei fast keinem Spiel, genauso wie beim Training - auch da war sie fast immer dabei. Außerdem engagiert Katharina Dieckmann sich auch außerhalb des Spielfeldes stark für die Mannschaft und tritt dabei immer als Vorbild auf.

Die 17-jährige Nachwuchsspielerin ist aus der ersten Frauenmannschaft des VfL Wingst nicht mehr wegzudenken und zeigt bei den Spielen immer vorbildlichen kämpferischen Einsatz von der ersten bis zur letzten Minute.

Michael Schlobohm

VfL Wingst - Fußballer des Jahres 2012/13 - Benjamin Maire - Foto Schlobohm, Klick vergrößert VfL Wingst - Fußballerin des Jahres 2012/13 - Katharina Dieckmann - Foto Schlobohm, Klick vergrößert

Vorbereitungsphase 2013/14

27. Herbert-Gluth-Gedächtnisturnier in Cadenberge - Endspiele am Freitag, 26.07.2013

Zwei Tore des Endspiels - Videoclip vom 27. Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier in Cadenberge am 26.07.2013 - Copyright A. Protze, Klick auf das Bild startet die Übertragung ...

Video-Clip: Zwei Tore des Endspiels FC Basbeck-Osten gegen VfL Wingst (3:4). Im Bild der 2:2-Ausgleich für Basbeck in der 52. Minute durch Max Licht (am Boden) nach einem Freistoß; danach das 4:3-Siegtor von Timo Horeis für die Wingst in der 77. Minute nach einer Ecke

WMV-Datei (Windows Media Video), Größe 21.6 MB, Laufzeit 47 Sek. Video-Codec: VC-1 (WMV3). Audio-Codec: WMA (Version 2).

Klick auf das Standbild startet die Übertragung ...

Siegertanz und Stimmen zum Spiel - Videoclip vom 27. Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier in Cadenberge am 26.07.2013 - Copyright A. Protze, Klick auf das Bild startet die Übertragung ...
Schlussphase und Ausklang des Endspiels - Videoclip vom 27. Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier in Cadenberge am 26.07.2013 - Copyright A. Protze, Klick auf das Bild startet die Übertragung ...

Video-Clip: Die Schlussminuten und der Ausklang des Endspiels, das die Wingster (rechts) erstmals in ihrer Vereinsgeschichte und in ihrem Jubiläumsjahr gewannen

WMV-Datei (Windows Media Video), Größe 35.5 MB, Laufzeit 3:01 Min. Video-Codec: VC-1 (WMV3). Audio-Codec: WMA (Version 2).

Klick auf das Standbild startet die Übertragung ...

Siegerteam Wingst beim 27. Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier in Cadenberge am 26.07.2013 - Foto & Copyright A. Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Video-Clip: Siegertanz, danach im “O-Ton” Stimmen zum Spiel von Trainer Thomas Flemming (re.) und Matchwinner Timo Horeis (li.), der zugleich auch Co-Trainer ist; im Hintergrund “blendet” Mannschaftsführer Stefan Hinck kurzfristig “den Pott ein”

WMV-Datei (Windows Media Video), Größe 26.3 MB, Laufzeit 2:16 Min. Video-Codec: VC-1 (WMV3). Audio-Codec: WMA (Version 2).

Klick auf das Standbild startet die Übertragung ...

Spielplan mit Ergebnissen und Platzierungen

Die erfolgreiche 1. Herren Fußballmannschaft des VfL Wingst bejubelte ihren Sieg ausgelassen, hinten v.li. Patrick Mentz, Betreuer Mario Horeis, Tim Schlobohm, Niklas Hinck, Stefan Kutzinski, Hendrik Mahler, Jendrik Gerdts, Timo Horeis, Nils Köllner und Trainer Thomas Flemming; vorne v.li. Michael Otto, Stefan Hinck (Mf), Bernd Semmling, Benjamin Maire (Tw), Hendrik Vagts, Nils Erdmann und Marvin von Holten

Klick auf das Bild vergrößert

Copyright aller Fotos und Videoclips vom Gluth-Turnier: A. Protze

 

Stefan Hinck vom VfL Wingst bei der Siegerehrung zum 27. Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier in Cadenberge am 26.07.2013 - Foto & Copyright A. Protze, Klick auf das Bild vergrößert Hinnerk Woermcke vom FC Basbeck-Osten bei der Siegerehrung zum 27. Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier in Cadenberge am 26.07.2013 - Foto & Copyright A. Protze, Klick auf das Bild vergrößert Frank Schinzel vom FC Neuenkirchen/Ihlienworth bei der Siegerehrung zum 27. Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier in Cadenberge am 26.07.2013 - Foto & Copyright A. Protze, Klick auf das Bild vergrößert Spieler der SG Bülkau/Steinau/Odisheim bei der Siegerehrung zum 27. Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier in Cadenberge am 26.07.2013 - Foto & Copyright A. Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Die Siegerehrung nahm Germanias Abteilungsleiter Guido Griemsmann vor. Für den Turniersieger VfL Wingst empfing Mannschaftsführer Stefan Hinck (li.) Pokal und Preis. Der FC Basbeck-Osten wurde Zweiter - Hinnerk Woermcke (3.v.li.) nahm die Auszeichnung entgegen; das Spiel um Platz 3 gewann der FC Neuenkirchen/Ihlienworth, hier vertreten durch Torwart-Ikone Frank Schinzel (3.v.re.); auf Platz vier landete die SG Bülkau/Steinau/Odisheim, für die ein Spieler, dessen Name leider nicht notiert wurde, den Ehrenpreis erhielt

Klick auf die Bilder vergrößert

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...Zahlreiche Events der Wingster Fußballer stehen bevor

Im Jahr 2013 wird der VfL Wingst 100 Jahre alt. Dazu hat die Fußballabteilung in Zusammenarbeit mit dem Fußballförderverein Wingst zahlreiche Veranstaltungen und Events geplant. Ein weiteres Highlight hält der VfL Wingst für Freitag, 30. August 2013 bereit. Um 18.30 Uhr trifft dann ein verstärktes Wingster Altherrenteam auf dem Dobrock-Sportplatz auf die „NFV-Toto-Lotto-Prominentenelf“, die mit zahlreichen prominenten Spielern auflaufen wird:

Wolfgang Grobe (Eintracht Braunschweig, Bayern München), Ronald Worm (Nationalspieler, Braunschweig, Duisburg), Siegfried Reich (Hannover, Gladbach, Wolfsburg), Bastian Hellberg (Hannover 96), Martin Groth (HSV, Hannover 96, Hansa Rostock), Jörg Kretzschmar (Hannover 96, Gladbach, Wolfsburg), Uwe Hain (HSV, Braunschweig), Roy Präger (HSV, Wolfsburg) und Carsten Linke (Hannover 96) sind nur einige namhafte Spieler des Teams.

Leiterin dieser Partie wird die frisch gebackene Frauen-Regionalliga-Schiedsrichterin Frauke Wichmann (TSV Lamstedt) sein.

Der Höhepunkt ist für Sonntag, 8. September geplant. Um 18.30 Uhr trifft dann auf dem Dobrock die erste Wingster Herrenmannschaft auf die "Manfred-Kaltz-Prominenten-Elf". Der nachstehende Kader der Kaltz-Elf verspricht einen hochklassigen Leckerbissen für alle Fußballfans.

Im Kader stehen: Andreas Reinke (FC St. Pauli, 1.FC Kaiserslautern, Werder Bremen), Jörg Hoßbach (Eintracht Braunschweig, Hamburger SV, VfL Wolfsburg), Manfred Kaltz, Friedhelm Funkel, (1.FC Kaiserslautern, Bayer Uerdingen), Dieter Schlindwein, (FC St. Pauli, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt), Michael Oenning, (Hamburger SV, 1.FC Nürnberg, Bor. Mönchengladbach), Thomas von Heesen, (Hamburger SV), Tobias Homp, (Hamburger SV), Roman Wojcicki, (Hannover 96, FC Homburg), Martin Groth, (Hamburger SV, Hannover 96), Stefan Schnoor, (Hamburger SV, VfL Wolfsburg), Günter Hermann, (Werder Bremen), Stefan Beinlich, (Hamburger SV, Bayer Leverkusen, Hertha BSC Berlin), Thomas Doll, (Hamburger SV, Eintracht Frankfurt), Wolfgang Grobe, (Bayern München, Eintracht Braunschweig), Siegfried Reich, (VfL Wolfsburg, Hannover 96), Roy Präger, (Hamburger SV, VfL Wolfsburg), Carsten Linke, (Hannover 96), Fatmir Vata, (Arminia Bielefeld), Thomas Stratos, (Hamburger SV, Arminia Bielefeld), Marcus Marin, (FC St. Pauli, MSV Duisburg, 1.FC Kaiserslautern), Detlef Dammeier, (Hamburger SV, Hannover 96, VfL Wolfsburg), Michael Wollitz, (1.FC Köln, Schalke 04) und Christian Schreier, (Bayer Leverkusen, VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf).

Als Schiedsrichter dieses hochklassigen Spiels hat Bundesliga-Schiedsrichter Thorsten Schriever (TSV Otterndorf) zugesagt.

Ab dem 13. Juli 2013 beginnt der Vorverkauf, weitere Infos dazu gibt es auf der Internetseite des Fußballfördervereins Wingst
www.fussballfreunde-wingst.de

Kartenbestellungen an fussball@vflwingst.de

1. Karten bestellen
2. Bestellung wird bestätigt und um Überweisung auf das Konto 193 075 946 bei der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln wird gebeten
3. Nach Eingang des Rechnungsbetrages erfolgt Lieferung der Karten frei Haus

Eintrittspreise:

VfL Wingst AH - “Toto-Lotto-Prominentenelf” am 30. August 2013
Erwachsener: 5 €, Rentner, Kinder und Jugendliche: 3 €

1. Herren VfL Wingst- „Manfred-Kaltz-Prominentenelf“ am 08. September 2013
Erwachsener: 7 €, Rentner, Kinder und Jugendliche: 3 €

Kombiticket
VfL Wingst AH – „Toto-Lotto-Prominentenelf“ am 30. August 2013 und 1. Herren VfL Wingst - Manfred-Kaltz-Prominentenelf am 08. September 2013
Erwachsener: 10 €, Rentner, Kinder und Jugendliche: 5 €

Gruppenkarte
VfL Wingst AH – „Toto-Lotto-Prominentenelf“ am 30. August 2013 und 1. Herren VfL Wingst - Manfred-Kaltz-Prominentenelf am 08. September 2013
Erwachsene: 100 €, Rentner, Kinder und Jugendliche: 50 € (gültig für 12 Personen)

Michael Schlobohm
Fußballabteilungsleiter

Plakat mit Werbepartnern als PDF-Datei per Klick auf nachstehendes Bild:

VfL Wingst Fußball-Jubiläum 2013 - Klick auf das Foto lädt eine PDF-Datei mit dem dazugehörigen Plakat , das vom VfL Wingst bereitgestellt wurde

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...VfL Wingst als fairste Mannschaft ausgezeichnet

Jährlich werden die fairsten Mannschaften der 1. Kreisklassen im NFV Kreis Cuxhaven mit einem Fairnesspreis ausgezeichnet. Dafür wird die Erfassung von persönlichen Strafen, aber auch Unsportlichkeiten aus der Punktewertung im dfbnet zugrunde gelegt. Diese Auszeichnung bekam im Nordkreis in der abgelaufenen Saison der VfL Wingst I.

Bereits zum zweiten Mal wurde der VfL Wingst vom Spielausschussvorsitzenden Hermann Brenner und dem Kreisvorsitzenden Walter Kopf mit dem Fairnesspreis geehrt.

Das faire Verhalten wurde von der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln (KSK), vertreten durch Annette Butzke, mit einem Scheck über 200 € gewürdigt.
VfLWingst 1. Herren Fußballmannschaft mit Fairnesspreis am  19.07.2013 auf Sportplatz II in Cadenberge - Foto M.Schlobohm, Klick auf das Bild vergrößert

Das Foto zeigt die Wingster Mannschaft mit Trainer Thomas Flemming, Co-Trainer Timo Horeis, Stefan Kutzinski, Niklas Hinck, Nils Köllner, Jannik Hardekopf, Hendrik Mahler, Betreuer Mario Horeis (hinten von links); Marvin von Holten, Jannis Borchert, Tim Schlobohm, Benjamin Maire, Nils Erdmann, Stefan Hinck, Michael Otto.

Es fehlen Patrick Mentz, Hendrik Vagts, Christian Preisinger und Jendrik Gerdts

sch/Foto: Schlobohm

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...Fünf Neuzugänge für den VfL Wingst

Für die neue Spielzeit 2013/14 kann die erste Herrenmannschaft des VfL Wingst fünf Neuzugänge verzeichnen. Vom Bezirksligisten FC Neuenkirchen/Ihlienworth kamen Mittelfeldakteur Tim Schlobohm und der torgefährliche Niklas Hinck in die Wingst. Tim Schlobohm kehrte nach einjährigem erfolgreichem Gastspiel an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Aus der zweiten Mannschaft stießen Torhüter Benjamin Maire und Abwehrspieler Nils Köllner zur Mannschaft. Mit dem 18-jährigen Geversdorfer Jannik Hardekopf konnte ein großes Talent gewonnen werden. In der kommenden Saison möchte die Mannschaft einen Tabellenplatz im vorderen Drittel erreichen.

Der Kader: Benjamin Maire (Tor); Christian Preisinger, Hendrik Mahler, Jannis Borchert, Stefan Hinck, Hendrik Vagts, Jendrik Gerdts, Nils Köllner, Jannik Hardekopf (Abwehr); Tim Schlobohm, Stefan Kutzinski, Nils Erdmann, Michael Otto, Marvin von Holten (Mittelfeld); Patrick Mentz, Niklas Hinck, Timo Horeis (Angriff). Trainer: Thomas Flemming, Co-Trainer: Timo Horeis.
Neuzugänge 2013/14 des VfLWingst 1. Herren Fußballmannschaft am  19.07.2013 auf Sportplatz II in Cadenberge - Foto M.Schlobohm, Klick auf das Bild vergrößert

Das Foto zeigt Tim Schlobohm, Niklas Hinck, Benjamin Maire, Nils Köllner, Jannik Hardekopf (von links).

sch/Foto: Schlobohm

 

TSV Geversdorf Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...Kreisliga Cuxhaven - TSV Geversdorf

Testspielergebnisse:

05.07.13 Geversdorf - Eintracht Cuxhaven 1:7
07.07.13 Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6

Spielnotiz:

(rb/ap)
Das Ehrentor beim Freundschaftsspiel in Balje gegen den FC Eintracht Cuxhaven erzielte am Freitagabend vor ca. 100 Zuschauern Ole Echtermeyer (18).

Turnier in Kührstedt:
12.07.13 Geeste - Geversdorf 1:1

(rb/ap) Die Geester gingen zunächst in Führung, bevor Neuzugang Thomas Sander (vom TSV Oberndorf) für den Geversdorfer Ausgleich sorgte.

15.07.13 Bülkau/S/O - Geversdorf 2:2 (1:0)

(rb/ap) Bülkau erzielte das erste Tor der Partie durch einen Freistoß, den Krugmann verwandelte. Nach der Pause des Kurzspiels (2 x 30 Minuten) konnte Mirko Stroh zum 1:1 ausgleichen.

Erneut gelang BSO die Führung durch Glowka - drei Minuten vor dem Abpfiff hieß es 2:1 und die Entscheidung schien gefallen.

Doch in der Schlussminute (60.) schlug Geversdorfs Kapitän, Florian Höhk, einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum, den Kevin von Thaden an den Hinterkopf von Mirko Stroh köpfte, von wo der Ball zum 2:2 im Bülkauer Netz landete.

 

TSV Geversdorf - TuS Güldenstern Stade 1:6 (0:2) am 07.07.13
BzL-Schiri: Jonas Behrens, TSV Lamstedt; ca. 100 Zuschauer

(ap) Es dauerte nicht lange, bis der Ex-Landesligist aus Stade den Ex-Bezirksligisten von der Oste ins Hintertreffen brachte. Einen mustergültigen Rückpass von der Torauslinie zum Elfmeterpunkt nahm Frederik Klintworth (?) mit der Innenseite direkt und traf platziert zum 0:1 (3.).

Als Valat Harmaner in der 17. Minute den Ball seinem Keeper überlassen wollte, ging “Güldis” Salim Aichaoui dazwischen und markierte das 0:2. Die Stader bestimmten weiterhin die Partie, während die Hausherren nur wenige echte Torchancen vor der Halbzeit herausspielen konnten.

Bei super Sommerwetter, sattem, gut gepflegten Rasen, wolkenlosem Himmel und Temperaturen um die 25° Celsius konnten auch die zweiten 45 Minuten unter idealen Bedingungen ausgetragen werden.

Die klar überlegenen Stader, die vor dem Spiel in ihrem Wingster Trainingslager bereits drei kraftzehrende Übungseinheiten absolviert hatten, traten dennoch weiterhin leichtfüßig auf - 0:3 hieß es durch Kevin Tews in der 51. Spielminute.

Nur 60 Sekunden später gelang Jannis Dede nach schöner Flanke von der linken Außenbahn per Kopfball das 0:4. Mit einem starken Solo hebelte Kevin Tews in der 64. Minute bei seinem 0:5 die komplette Geversdorfer Hintermannschaft aus. Danach schaltete Güldenstern einen Gang zurück, so dass Geversdorf in der Schlussphase noch zu ein paar sehenswerten Angriffen kam.

Das Ehrentor für die Hausherren, dem kurz zuvor noch der linke Torwinkel im Wege gestanden hatte, schoss 12 Minuten vor dem Ende Dominic Höhmann. Seine Flanke von rechts segelte als Bogenlampe an den fernen Innenpfosten und landete von dort zum 1:5 im gegnerischen Gehäuse.

Zehn Minuten vor dem Abpfiff konnte Florian Höhk einen Stader Angriff im eigenen Strafraum nur mit der Hand abwehren. Güldensterns Abwehrrecke Christopher Eggers jagte den Strafstoß unhaltbar zum 1:6-Endstand in die Maschen des von Jorrik van Rossum ansonsten gut gehüteten Geversdorfer Tores.

Spielfotos Geversdorf - Güldenstern 1:6 am 07.07.13

Fotoalbum zum Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 - Fotos & Copyright: A. Protze - Klick auf die kleinen Bilder vergrößertAlexander von Allwörden gegen Kevin Tews beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertSalim Aichaoui gegen Valat Harmaner beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertDas 3:0 für die Gäste durch Kevin Tews beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertKopfball von Christopher Eggers beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertJorrik van Rossum pariert den ersten Strafstoß der Gäste beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertMario Radtke am Ball beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertTor zum 5:0 durch Kevin Tews beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertDominic Höhmann schießt den Ehrentreffer für die Gastgeber beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertChristopher Eggers' Elfmetertor zum 6:1 für die Gäste beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößert

1 Geversdorfs Alexander von Allwörden (Mitte) klärt mit einem riskanten Rückzieher vor Stades Stürmer Kevin Tews (Nr. 11) 2 Auch Valat Harmaner (re.) hatte seine liebe Mühe mit dem Schützen des 0:2, Salim Aichaoui (li.) 3 Hier fällt Kevin Tews’ 0:3 kurz nach der Halbzeit 4 Mannschaftsführer Christopher Eggers steigt energisch zum Kopfball hoch 5 Sein Elfmeter mit der Innenseite war zwar platziert geschossen, doch Geversdorfs junger Nachwuchskeeper, Jorrik van Rossum (18), ahnte die Ecke und parierte prächtig 6 Die Beine von Güldensterns Mario Rathke (38) - der frühere Dritte Liga-Spieler von Hansa Rostock war in der Innenverteidigung zusammen mit Christopher Eggers fast unüberwindbar für die Geversdorfer Youngster 7 Bei seinem zweiten Tor, dem 0:5, ließ Kevin Tews (re.) die junge Geversdorfer Abwehr alt aussehen 8 Den Ehrentreffer für die nie aufsteckenden Gastgeber erzielt hier Dominic Höhmann (re.) 9 Wiedergutmachung für seinen verschossenen ersten Elfmeter betrieb Stades Kapitän, Christopher Eggers. Als es zehn Minuten vor dem Abpfiff einen zweiten Strafstoß für Güldenstern gab, führte er ihn wieder aus - in die gleiche Ecke, dieselbe Höhe, doch nun mit Vollspann. Auch Torwart Van Rossum hechtete wieder ins gleiche Eck, aber der Ball hatte diesmal viel Druck und rauschte durch seine Arme zum 1:6 ins Netz

Vor der Partie wurden die Spieler der 1. Herren-Fußballmannschaft und ihr neuer Trainer dem Publikum einzeln vorgestellt und danach ein erstes Mannschaftsfoto des Kaders 2013/14 gemacht, s. Foto rechts.

Stehend v.li.
Jens von Bargen, Maximilian Dölling, Alexander Kunze, Henning Gellert, Steffen Lüngen (Tw), Marcel Hahn, Mirko Stroh, Thies Godenrath , Christoph Gellert, Niklas Stüven, Trainer Bernard Dzikowski

Hockend v.li. Valat Harmaner, Dominic Höhmann, Felix Miertsch, Alexander von Allwörden, Jorrik van Rossum (Tw), Fabian von Bargen, Florian Höhk (M), Alexej Franz, Ole Echtermeyer

Fotos & Copyright A. Protze - Klick auf die Bilder vergrößert

Zur Website des TSV Germania Cadenberge e.V.Kreisliga Cuxhaven - TSV Germania Cadenberge

Testspielergebnisse:


1. Allianz-Cup in Neuenkirchen:

05.07.13 Cadenberge - Wanna/Lüdingworth 1:8
06.07.13 Cadenberge - Bülkau/S/O 0:2

Freundschaftsspiel am Sonntag, 14.07.2013 um 16:00 Uhr:

TSV Germania Cadenberge - SC Hemmoor 0:1 (0:1)
KL-Schiri: Frank Griemsmann, TSV Germania Cadenberge
Alter Postweg, Platz II, 50 Zuschauer

(ap) Vorschau war: Interessanter Vergleich mit den Gästen aus Hemmoor, die nach ihrem Abstieg in die 1. Kreisklasse den sofortigen Wiederaufstieg unter Coach Egon Hardekopf anstreben dürften.

Germania hat ebenso eine schwere Saison hinter sich mit Berg- und Talfahrten, landete am Ende aber noch auf einem akzeptablen elften Rang. Beim Allianz-Cup stand Trainer Dirk Meier noch nicht die volle Mannschaft zur Verfügung.

Hemmoor begann bereits in der letzten Juniwoche mit dem Vorbereitungsprogramm und schnitt bei seinen bisherigen Auftritten relativ gut ab.


(ap) Kurzbericht: Beide Mannschaften hatten sich im Vorfeld nicht geschont - die Germanen “stürmten” am Tag vor dem Spiel den Wingster Olymp und die Hemmoorer “bolzten” Kondition auf der Elbinsel Krautsand (bei Stade).

So verwunderte es nicht, dass beide Teams augenscheinlich noch “Blei” in den Beinen hatten, weil die Regenerationsphase zu kurz war. Auf dem kleinen Nebenplatz in Cadenberge, der sich gut bespielbar präsentierte und auf dem auch das Herbert-Gluth-Turnier ab Freitag, dem 19.07.2013 stattfinden wird, war am Ende der SC Hemmoor um ein Tor besser, das Niels Ahlff in der 21. Spielminute erzielte.

Dennoch gehörte die erste Halbzeit den Hausherren, die mehr als ein halbes Dutzend Großchancen vergaben und so zur Pause und schließlich auch beim Abpfiff ohne Zählbares dastanden. Nur wenige Akteure der Gastgeber wirkten bereits in Form, darunter Domenic Karberg, dem wohl besten Cadenberger heute, Patrick Hackmann im Tor und auch Neuzugang Marvin Schott, der bei seiner Heimpremiere eine durchaus ansprechende Leistung bot.

Hemmoor gefiel durch diszipliniertes Positions- und Abwehrspiel. In der zweiten Hälfte konnten die wenigen Zuschauer eine ausgeglichene Partie beobachten, die zum Ende hin spielerisch immer mehr abfiel, sicher auch aufgrund der konditionellen Belastungen, denen noch nicht alle Kicker gewachsen waren.
 

 

2. Kreisklasse Staffel I - TSV Germania Cadenberge II

Germanias Zweite nimmt am Oberndorfer Pokalturnier statt und trifft am Montag, 15.07.2013 um 18:30 Uhr auf den Nachbarn VfL Wingst II.

Sollten die Cadenberger Reserve unter die ersten drei kommen (von vier Teilnehmern in der Gruppe), könnte die Mannschaft dennoch nicht am kommenden Freitag, 19.07.2013 an den Platzierungsspielen in Oberndorf teilnehmen, weil einige Akteure an diesem Abend die erste Herren beim Herbert-Gluth-Turnier in Cadenberge mit auffüllen müssen.

Spielfotos Cadenberge - Hemmoor 0:1 am 14.07.13

Fotoalbum zum Fußball-Freundschaftsspiel: Cadenberge - Hemmoor 0:1 am 14.07.2013 - Fotos & Copyright: A. Protze - Klick auf die kleinen Bilder vergrößertTorchance für Kevin Griemsmann beim Fußball-Freundschaftsspiel: Cadenberge - Hemmoor 0:1 am 14.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertKopfballweiterleitung von Dennis Sander beim Fußball-Freundschaftsspiel: Cadenberge - Hemmoor 0:1 am 14.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertDennis Sander blockt einen Pass ab beim Fußball-Freundschaftsspiel: Cadenberge - Hemmoor 0:1 am 14.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertMarvin Schott am Ball beim Fußball-Freundschaftsspiel: Cadenberge - Hemmoor 0:1 am 14.07.2013 -  Foto & Copyright: A. Protze - Klick auf das Bild vergrößertFlanke von Domenic Karberg

Oben li. Germanias Kevin Griemsmann (re.) vergibt in der 10. Minute eine Riesenchance zur Führung - allein vor Hemmoors Torwart Jörn Weritz (zurück aus der Wingst) trifft er nur dessen Körper, von dem der Ball hier abprallt

Oben re. Nach einem Einwurf für die Hausherren durch Marvin Schott (re.) leitet Dennis Sander (Nr. 23) die Kugel mit dem Kopf zu Tobias Steffens (Nr. 10) weiter

Mitte: Schöner Einsatz von Dennis Sander (re.), der sich in den Pass des Hemmoorers Sönke Toborg wirft und den Ball erfolgreich abblockt

Unten li. Ein Lichtblick bei den Hausherren war Neuling Malte Schott (am Ball), der über eine gute Technik und genügend Spielverständnis verfügt - als Außen- oder Innenverteidiger könnte er schnell in die Mannschaft hineinwachsen

Unten re. Flanke von Domenic Karberg (vorn), der seine Form offenbar schon gefunden hat; 2.v.li. Siegtorschütze Niels Ahlff

Fotos & Copyright A. Protze - Klick auf die Bilder vergrößert

Saisonvorstellung der Oste-Elf beim Fußball-Freundschaftsspiel: Geversdorf - Güldenstern Stade 1:6 am 07.07.2013 -  Foto & Copyright A. Protze - Klick auf das Bild vergrößert

Copyright:

Logo2 in Gold der Internet-Agentur Andreas Protze

Internet-Service
Andreas Protze